PRODUKTE

An Biolandwirte ist eine häufig gestellte Frage wann man “umgestiegen” sei. Nun, dieser Hof ist niemals umgestiegen – nämlich auf konventionelle Landwirtschaft. Ganz in dieser Tradition betreiben auch wir ihn biologisch, denn eine ökologische und gesunde Produktionsweise ist für uns kein Extra, sondern eine tiefgreifende Selbstverständlichkeit.

Im Meer der industriellen Massenprodukte wollen wir nicht mitschwimmen. Wir erzeugen kleine Mengen von hochqualitativen, einzigartigen Produkten. Die beste Form, sie zu genießen, ist ein Eintrag in der Produkt-Liste weiter unten. So bist du stets informiert, wann es welche Produkte gibt und wie du sie bekommen kannst.

Sika-Hirsche

Wir züchten bei uns am Hof Sika-Hirsche, eine bei uns seltene und standorttreue Hirschart, die ursprünglich aus dem Nordosten Asiens und aus Japan kommt. Aufgrund ihres geringen Gewichtes und dem geringen Platzbedarf sind sie ideal für die artgerechte Gatterhaltung geeignet und werden auch bei uns in Europa in dieser Form seit Jahrhunderten gehalten. Wir machen dabei alles von der Zucht bis zur Schlachtung selbst und haben so den ganzen Weg des Fleisches quasi bis zum Teller im Blick. Dabei können wir garantieren, dass alles so schnell geht, dass keine Stresshormone den Weg in dieses wertvolle Lebensmittel finden. Bei Spitzenköchen und Wild-Freaks ist Sikafleisch als besonders geschmacksvolles Wildfleisch sehr beliebt, aufgrund der kleinen Größe und der natürlichen, nicht übermaßig gehaltvollen Nahrung wachsen die Tiere langsam und das Fleisch bleibt aromareich.


Kleine feine Fischzucht: Unsere Gebirgs-Saiblinge

Wir haben heuer von einem befreundeten steirischen Bio-Fischzüchter aus dem Mürzer Oberland eine kleine Menge an Saiblingen unterschiedlicher Größe gekauft und damit den frisch sanierten Teich befüllt. Die Fische dürfen sehr langsam wachsen und sie werden natürlich mit Bio-Futter gefüttert. Reines kühles Wasser ist am wichtigsten für gute Fischqualität: und die Saiblinge sind ziemlich heikel wenn es um Wasser-Qualität geht.

Ab Herbst 2019 gibt es die Fische im Ganzen oder als Filet, frisch oder geräuchert. Vorerst leider nur in kleinen Mengen.

Honig und Met

Honig ist per Definition ein reines Naturprodukt dem man nichts entziehen oder hinzufügen darf (auch wenn das auf Supermarkt-Honig leider nicht immer zutrifft). Dennoch gibt es hier gewalltige qualitative Unterschiede. Unsere Bienen ernähren sich großteils von Naturwiesen, die zwar wenig Nektarmasse, dafür aber eine gewaltige Artenvielfalt haben.

 

 
 

 

Durch die starke Obstblüte und das kühle Klima, welches die Bienen öfters dazu zwingt, statt auf Blüten auf den Wald als Honigquelle zurückzugreifen, haben wir Honig aus unzähligen Quellen, der sehr reich an Inhaltsstoffen und Aromen ist. Im gesammten Flugradius der Bienen werden keinerlei Pestizide eingesetzt. Nur eine Ernte pro Jahr sorgt dafür, daß wirklich alle Geschmacksnuancen, die die Bienen übers Jahr gesammelt haben, im Glas zu schmecken sind. So kommt die gesundheitsfördernde Wirkung des Honigs voll zu tragen.

Säfte

Vom Apfel- und Birnensaft über Fichtenwipfel- Holler- oder Minzsirup bis hin zu Beeren- oder Zwetschkensäften – die geballte Kraft von in die Flasche gebannter Natur fasziniert uns.
Bei der Ernte legen wir dabei höchten Wert darauf, dass nur gute und vollreife Früchte verwendet werden, auch wenn dabei besonders früh ausgereifte Früchte oft unverwendet bleiben müssen.
Viele dieser Produkte sind nur saisonal und bald vergriffen.

Shii-Take

Selbsversorgung ohne Pilzzucht wäre heutzutage undenkbar.
Der traditionell in Asien sehr stark verwendete Speisepilz ist ein gutes Beispiel für die fünfte Geschmacksrichtung “umami”, die unsere Zunge neben süß, salzig, bitter und sauer erkennen kann. Sii-Take war im alten Japan unter anderem als Medizin so sehr geschätzt, dass er als Geschenk für Konige galt. In der traditionellen asiatischen Medizin wird er gegen viele Leiden eingesetzt und stärkt nachweislich das Herz-Kreislauf-System. Im Gegensatz zu vielen Pilzen sind die Inhaltsstoffe des Shii-Take hitzebeständig und eigenen sich zum Kochen.

Fichtenbier

Dieses Bio-Bier brauen wir nicht alleine, sondern in Partnerschaft mit der Craftbier-Brauerei “Erzbräu” aus dem Nachbarort. Unsere handgepflückten Maiwipfel der zu dieser Jahreszeit austreibenden Fichte und ihre ätherischen Öle verleihen diesem Bier eine sehr kräftige, waldige, dunke, aber auch überraschend erfrischende Geschmacksnote.

 

 

 

Melde dich bei unserem Newsletter an!

Danke für deine Anmeldung!